Bestseller


Als Bestseller bezeichnet man Bücher die unabhängig von subjektiven Bewertungen bei den Lesern am Beliebtesten sind. Unter diesen Büchern finden sich besonders häufig Romane und populärwissenschaftliche Sachbücher, jedoch auch Standardwerke für Studium und Beruf. Zu den bekanntesten deutschen Bestsellerlisten gehört die Liste des Spiegels, wohingegen im internationalen Buchmarkt insbesondere die Bestsellerliste der New York Times von Bedeutung ist.

Großartige Bücher bleiben als Klassiker über Jahrzehnte im Bücherregal stehen.

Die bekanntesten Bestseller-Listen sind:

Spiegel Beststeller Liste

Zeit Bestseller Liste

New York Times Bestseller

Economist Book Recommendations

Wenn Sie zu dem Buch die ISBN Nummer suchen können sie diese im Anschluß bei uns finden und bestellen. Wir renzensieren darüber hinaus auch zahlreiche Bücher, die wir in den vergangenen Jahren entdeckt haben.

Wie werden die Verkäufe der Bücher gemeldet?

Die New York Times schreibt, die Rangliste basiert auf vertraulichen Meldungen von Buchhändlern in den USA. Jede Woche melden tausende Händler ihre Verkäufe. Dabei betrachtet die NYT jede Woche Tausende von Büchern. Ein umfassendes Panel von Einzelhändlern soll repräsentativ für große und kleine Buchläden im ganzen Land sein.

Deshalb besteht das Panel der NYT nicht nur aus großen Ketten sondern auch aus kleinen lokalen Buchläden. Dadurch sind nicht nur einflußreiche landesweit vertretene Ketten enthalten, sondern auch kleine unabhängige Geschäfte. Darüber hinaus beinaltet das Panel auch Onlinehändler, Supermärkte und große Kaufhäuser.

Die Rankings für E-Books erheben Zeitungen wie die NYT auf ähnliche Weise . Somit fließen Verkäufe von E-Books auch in die Gesamtbewertung ein. Dabei melden unterschiedliche Onlinehändler ihre Verkaufszahlen. Es spielt am Ende bei der New York Times Bestseller Liste keine Rolle, ob ein Buch nur auf Papier, nur digital oder in beiden Formaten veröffentlicht wurde. Weiterhin gibt es Rankings für Hörbücher. Hier berücksichtigt die NYT jedoch nur dann Verkäufe, wenn das Hörbuch nicht im Rahmen einer kostenlosen Probemitgliedschaft erworben wurde. Dies wäre etwa bei Audible von Amazon der Fall.

Amazon Bestseller

In Deutschland hingegen wird für die SPIEGEL Bestsellerliste automatisch eine Abfrage im Warenwirtschaftssystem des Buchhandels gemacht. Aktuell (Stand: 2020) nehmen 4.200 Verkaufsstellen an der Auswertung teil. Darunter sind traditionelle Buchhändler, Onlineshops, Bahnhofsbuchhandlungen und Nebenmärkte (welche eigentlich andere Produkte als Bücher verkaufen, z.B. Media Markt).

Wie werden die Verkaufszahlen ermittelt?

Die Rankings der Titel in der NYT werden auf Basis der Verkaufszahlen der Händler brechnet. Die Bücher werden nach Branchenstandards anhand ihrer ISBN Nummer eindeutig identifiziert. Es bestehen in der Regel Geheimhaltungsvereinbarungen zwischen dem Betreiber der Bestsellerliste und den Händlern. Dadurch können nur die beiden Parteien Einblick in die übermittelten Informationen haben. (Dies setzt am Ende ein starkes Vertrauen des Lesers in den Betreiber der Liste voraus.) Neben den Verkaufszahlen können die Händler optional auch noch weitere Daten melden.

Für die SPIEGEL Bestellerliste werden die Verkaufsdaten aus dem Warenwirtschaftssystem täglich in die Datenbank von von media control eingelesen. Dabei unterschied man zwischen Genres sowie zwischen den Buchtypen Hardcover, Taschenbuch und Paperback. Die Reihenfolge der Liste ergibt sich aus der Zahl der verkauften Exemplare.

Wie die ISBN Nummern vergeben werden könnt Ihr hier lesen.

Wie wird ein Verkauf eines Buches definiert?

Ein Verkauf ist die Übereignung eines Buches durch einen Händler an einen Endkunden. Dieser darf erst nach dem offiziellen Erscheinungsdatum des Buches erfolgt sein. Weniger eindeutig ist es bei der New York Times geregelt, wenn Institutionen, Verbände oder sonstige Gruppen Großbestellungen aufgeben. Hier treffen die zuständigen Journalisten der Zeitung in der Regel Einzelfallentscheidungen nach vorgegebenen Richtlinien. Falls sie derartige Verkäufe berücksichtigt macht die New York Times dies durch einen Dolch neben den Verkaufszahlen deutlich. Die komplette Methodologie zur Berechnung ihrer Bestseller hat die New York Times hier veröffentlicht.

SPIEGEL Bestseller müssen laut buchreport.de folgende Kriterien erfüllen:

  • Das gelistete Buch muss eine Original- oder Deutsche Erstausgabe in gedruckter Form sein (d.h. rein elektronisch veröffentlichte Bücher werden im Gegensatz zur NYT nicht berücksichtigt).
  • Das Buch muss eine individuell-eigenschöpferische Leistung sein. Schulbücher, Nachschlagewerke, Reiseführer und Ratgeber werden nicht berücksichtigt. Konkrete Details stehen auf buchreport.de.

Bestsellerlisten in Österreich und der Schweiz

Für die (teils) deutschsprachigen Länder Österreich und Schweiz gibt es separate Bestsellerlisten des SPIEGELS. Die Top 3 Bestseller kann man hier finden.

Der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels veröffentlicht jede Woche eine Bestsellerliste online. Darüber hinaus gibt es für die Kategorien Belletristik, Sachbuch und Ratgeber auch Monats- und Jahresrankings.